Mit einer Portion Ironie zum wahren Kern der Dinge

„Ironie ist das Körnchen Salz, das das Aufgetischte überhaupt erst genießbar macht“. Diesen Satz von Johann Wolfgang von Goethe stellt Börsenurgestein und Fondsmanager Peter E. Huber an die Spitze seiner Ausführungen, die in diesem Geist geschrieben sind.

Peter E. Huber: Wir stehen vor einer Zeitenwende (Börsen-Zeitung)

Der Vollblutbörsianer Peter E. Huber hat schon frühzeitig auf Rohstoff- und Energietitel sowie Value-Aktien gesetzt. Zudem investiert er in Gold und liquide Mittel, während er in Kryptoanlagen keinen Wert sieht. Im Interview erläutert der 1950 geborene Top-Fondslenker, wie er zuletzt mit seinem Mischfonds in einem herausfordernden Umfeld erfolgreich war.

Peter E. Huber reduziert China-Exposure und nimmt Gewinne mit

Peter E. Huber prognostiziert angesichts des Ukraine-Kriegs und steigender Spannungen um Taiwan die Rückkehr der Blockbildung. Dementsprechend hat der von ihm verwaltete Huber Portfolio SICAV sein China-Exposure von sieben auf 5,6 Prozent reduziert. Zudem hat der Fonds die jüngste Bärenmarkt-Rallye genutzt, um Gewinne mitzunehmen.

Peter E. Huber auf dem Sauren Fondsmanager-Gipfel 2022

Unter Moderation von Dachfondsmanager Eckhard Sauren diskutierten die drei erfolgreichen Fonds­manager Dr. Bert Flossbach (Flossbach von Storch), Peter E. Huber (Taunus Trust) und Klaus Kalde­morgen (DWS) aktuelle Themen und Entwicklungen an den Finanzmärkten.